Konzept

Konzeption der Krippe Hohnhorst

 

Zum März 2017 wurde aus der zweigruppigen Bewegungskindertagesstätte eine Kitagruppe in eine Krippengruppe umgewandelt.

In dieser Gruppe werden 15 Kinder im Alter von 1-3 Jahren von 2 Erzieherinnen und einer Sozialassistentin betreut.

Unsere Öffnungszeiten werden den Bedürfnissen der Eltern angepasst.

Zurzeit hat unsere Krippe zwischen 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet.

Nach der Anmeldung und einer ausführlichen Vorstellung unserer Einrichtung haben Sie sich als Familie für unsere Krippe entschieden.

Zum besseren Kennenlernen und optimalen Vorbereiten laden wir Sie und Ihr Kind zu einem Anamnesegespräch ein.

 

Das Bild vom Kind

Jedes Kind hat eine einzigartige individuelle Persönlichkeit.

Wir treten Ihrem Kind mit einer wertschätzenden und liebevollen Haltung, mit viel Zeit und Geduld, entgegen.

Unser Team schafft eine anregende und vorbereitete Umgebung, in der Ihr Kind ideale Möglichkeiten findet, um Sicherheit und Vertrauen zu entwickeln.

Dabei lernt Ihr Kind in geborgener Atmosphäre seinen neuen Lebensbereich zu erforschen, und Vertrauen zu den pädagogischen Fachkräften aufzubauen.

 

Bildungsverständnis

Das Kind macht sich ein Bild von sich.

Das Kind macht sich ein Bild von der Welt.

Das Kind macht sich ein Bild von sich in der Welt.

 

Die Eingewöhnung

Wir legen großen Wert auf die behutsame Eingewöhnung Ihres Kindes. Hierbei orientieren wir uns am „Berliner Eingewöhnungsmodell“. Mit Ihrer Unterstützung geben Sie Ihrem Kind Sicherheit und schaffen eine Basis für ein Wohlfühlen in unserem Haus.

Unsere pädagogisch fundierte Eingewöhnung stützt sich auf drei Säulen:

 

In dieser Zeit fällt Ihnen, den Eltern, der wichtigste Part in der Eingewöhnung zu, Ihr Kind zu unterstützen, den Übergang in die ungewohnte Umgebung zu ermöglichen.

 

Mahlzeiten

Ernährungsgewohnheiten werden in den ersten Lebensjahren geprägt.

Das gemeinsame Essen ist uns in der pädagogischen Arbeit sehr wichtig. Wir bieten eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die unseren Kindern schmeckt.

Unser Essen wird für die Kinder frisch zubereitet und direkt ausgeliefert.

Die Speisen werden den Kindern in Buffetform angeboten.

 

Getränke

In der Krippe stehen den Kindern im Tagesablauf reichlich Getränke zur Verfügung.

Zur Auswahl stehen Apfelschorle und Wasser.

 

Hygiene

In der Bewegungskrippe halten sich alle pädagogischen Fachkräfte an den für Hohnhorst erstellten Hygieneplan.

 

Beziehungsvolle Pflege

Die beziehungsvolle Pflege ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Wir schaffen Bedingungen, die es den Kleinkindern ermöglichen, sich seelisch und körperlich gesund zu entwickeln. Beziehungsvolle Pflege (nach Emmi Pikler) ist Begegnung und Erziehung, Nähe, Geborgenheit, Zeit, Aufmerksamkeit, Vertrauen und Sicherheit.

Wickelsituationen gestalten wir so, dass die Ihrem Kind vertraute Erzieherin dem Kind persönliche Zuwendung und ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen lässt.

Beziehungsarbeit ist einer der wichtigsten Teile der pädagogischen Arbeit in der Krippe.

 

Freispiel

Im Freispiel tritt das Kind in Kontakt mit Anderen und entwickelt soziale Beziehungen, so dass kleine Freundschaften entstehen. Wir bieten dem Kind die Möglichkeit, frei nach seinen Ideen und Interessen zu handeln, um so seine Umgebung zu erforschen und zu begreifen. Die Räume in der Krippe Hohnhorst sind so konzipiert, dass die Kinder von den pädagogischen Fachkräften eine vorbereitete Umgebung vorfinden, die die unterschiedlichen Formen des Freispiels anregen. Unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen achten darauf, den Kindern gezieltes Spielmaterial zur Verfügung zu stellen. Durch das teilgeöffnete Konzept der Krippe ist es den Kindern möglich am Freispiel der KiTa- Kinder teilzunehmen, sowie die KiTa- Kinder am Freispiel in der Krippe.

So entwickelt sich ein fließender Übergang von der Krippe in die KiTa. Das Kind begreift eigeninitiativ die Welt um sich herum, es beobachtet wiederholt, ahmt nach und lernt seine individuellen persönlichen Fähigkeiten kennen.

 

Beobachtung/ Dokumentation

Die Beobachtung und Dokumentation des freien Spielens gibt wichtige Aufschlüsse zu den Interessen und Entwicklungsstand des einzelnen Kindes.

Diese sind wiederrum für die pädagogische Arbeit wichtig.

 

Tagesablauf in der Krippe

7.30- 8.00 Uhr: Frühdienst

8.00-9.00 Uhr: Ankunft

8.00-10.30 Uhr: Morgenkreis/ Freispiel/ Angebotsphase/ gleitendes Frühstück/

beziehungsvolle Pflege/ schlafen nach Bedarf

ca. 10.30 Uhr: Aufräumen

10.45-12.00 Uhr: Nach Wetterlage im Garten/ Freispiel/ Sitzkreis/ Mittag

Ca. 12.00 Uhr: Mittag/ beziehungsvolle Pflege/ schlafen/ Mittagsruhe nach Bedarf

15.00-16.30 Uhr: Freispiel/ Angebotsphase

Ergänzende Punkte entnehmen Sie bitte der KiTa- Konzeption.

 

Qualität

Warum Krippe Hohnhorst?

 

Die Krippe Hohnhorst arbeitet genau wie die KiTa Hohnhorst mit anderen Institutionen, sowie mit dem Träger der Samtgemeinde Bad Nenndorf eng zusammen. Sie ist verpflichtet, sich an die Satzung der Samtgemeinde Nenndorf, dem KiTa- Gesetz und dem Niedersächsischen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung zu halten.

 

Entwickelt vom Team der BewegungskiTa und Krippe Hohnhorst am 24.10.2017.