besondere Angebote

 

Guten Morgen

 Mika sagt:,, Guten Morgen"

 

 

Reiten

 

Einmal wöchentlich fährt eine Gruppe von KiTa- Kindern zum Reiten nach Idensen. Zur Verfügung steht ein geeignetes Pony. Weiter laden auch verschiedene Tiere wie Kaninchen, Hühner, Katzen und Hunde ein. Dieses Angebot wird von reitversierten Erzieherinnen angeboten. Dieses Angebot wird von den Kindern mit viel Freude angenommen.

 

Tiergestützte Pädagogik

 

In der heutigen Zeit haben wir immer weniger Kontakt zu Tieren. Wir leben in hoch-industrialisierten Ländern, umgeben von Technik und Hektik des Alltags. Wir entfernen uns von der Natur. Durch den vermehrten Einsatz der digitalen Medien, kommen unsere Kontakte oft zu kurz. Die Begegnung mit Tieren sind Begebenheiten, die uns bewegen und uns Brücken bauen.

Bei vielen Menschen steigert sich das Wohlbefinden schon beim Anblick eines Tieres.

 

Die Tiergestützte Pädagogik nutzt die positive Wirkung der Tiere auf uns und unsere Bildungsprozesse. Oft erleben wir die Anerkennung von Tieren unabhängig von unserem Alter, der Gesundheit oder Aussehen des Betrachters. Auch für Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist die Tiergestützte Pädagogik sehr wertvoll.

 

Durch die Tiergestützte Pädagogik wird die Aktivität, die Lernbereitschaft und Lernfähigkeit gefördert. Ebenso werden die sozialen Kompetenzen erweitert.

 

Was möchten wir mit der Tiergestützten Pädagogik vermitteln, welche Erlebnisse möchten wir ermöglichen?

 

Im Umgang mit den Tieren ermöglichen wir den Menschen Sinneserfahrungen zu erleben.

 

Durch das Berühren eines Tieres, erleben wir z. B wie  sich Fell und Federn anfühlen, die Größe und Schnelligkeit eines Tieres. Wir erfahren das Gefühl von Nähe und Geborgenheit.

 

Das Verantwortungsbewusstsein wird durch das Umsorgen eines Tieres bewusster.

 

Tiere nehmen uns Menschen unvoreingenommen wahr. Wir können selber entscheiden, mit welcher Intensivität wir auf das Tier zugehen. Wir steigern unser Selbstbewusstsein und entwickeln ein positives Selbstwertgefühl.

 

Auch Tiere zeigen uns ihre Grenzen auf. So müssen wir unser Sozialverhalten auf das jeweilige Tier abstimmen.

Durch das Interesse am Tier, können wir unsere kognitiven Kenntnisse erweitern.

 

Das Einhalten von Verhaltensregeln ist unerlässlich zum Schutz von Tier und Mensch.

 

Einem Tier sollten wir uns vorsichtig, umsichtig und rücksichtsvoll nähern.

Durch den Umgang mit den verschiedenen Tieren entwickelt sich die Körperkoordination.

Beim Reiten benötigen wir z. B Balance, Ausdauer und Körperkoordination.

 

Durch den Umgang mit dem Tier verbringen wir bewusst Zeit in der Natur und nehmen unsere Umwelt intensiver wahr.

 

Ein Leben mit Tieren hat positive Effekte auf die psychische und physische Gesundheit eines Menschen.

 

Tiere tragen zur Entfaltung der Persönlichkeit der Kinder bei.

 

 

Wöchentliches Sportangebot

 

Einmal die Woche treffen sich alle Kita Kinder zu einer psychomotorischen Bewegungsstunde in der Sporthalle. Eine von den Erzieherinnen aufgebaute Bewegungslandschaft lädt zum Erproben und Erweitern der eigenen motorischen Fähigkeiten ein. Ein gemeinsames Abschlussspiel beendet die Zeit in der Sporthalle.

 

 

IKPL

 

,,Ich kann Probleme lösen- IKPL"

,,IKPL" ist ein evaluiertes Trainingsprogramm der Uni Erlangen. 

Seit einigen Jahren bieten wir das universelle Präventionsprgramm in unserer Einrichtung an.

Alle Erziherinnen haben erfolgreich diese Methodik in Form einer Fortbildung erlernt.

 

Das soziale Kompetenztraining soll den Kindern helfen:

  • Lösungen für Konflikte mit anderen Kindern zu finden
  • Eigenes Verhalten zu reflektieren
  • Eigene Gefühle und die Gefühle Anderer wahrzunehmen

 

Die Inhalte des Kompetenztrainings werden spielerisch in Form von Sing- und Bewegungsspielen, Rollenspielen oder in Frage- Antwort Runden vermittelt. Jedes Kind bekommt eine eigene ,,IKPL" Mappe, in der es seine bereits besprochenen Unterlagen (Ausmalbilder, etc.) sammeln kann. Des Weiteren erhält jedes Kind seine eigene ,,IKPL" Mütze und Fingerpuppen für Rollenspiele.

 

 

Sport- und Gesundheitswochen

 

Einmal jährlich finden in der Bewegungskita und Krippe für zwei Wochen, abwechslungsreiche Projektwochen mit dem Schwerpunkt ,,Bewegung" statt. Innerhalb der zwei Wochen sind die  Kitavormittage geprägt von Bewegungsangeboten. Mögliche Angebote wären:  Schwimmen, Reiten, Walking, Fitnessgymnastik, Tennis, Fahrradtour etc. Die Sport- und Gesundheitswochen unterstützen die ganzheitliche Förderung der Gesamtpersönlichkeit. Ebenfalls werden den Kindern spielerisch neue  Sportaktivitäten vorgestellt. Abgerundet werden die Sport- und Gesundheitswochen mit einem Reflexionsgespräch aller Kinder und einer gemeinsamen Aktion zum Abschluss.

 

 

AG

 

Einmal jährlich haben alle Ganztagskinder die Möglichkeit an einer AG teilzunehmen. In der Vergangenheit gab es zum Beispiel folgende Angebote: Theater spielen, Voltigieren, Anlegen eines Gartenbeetes oder das Erstellen einer Wildbienennisthilfe.